Komiza und die Hl. Nikolaus Regatta

Komiza ist eine kleine Stadt im Südwesten auf der Insel Vis. Die Stadt wurde zum Ersten mal in Schriften von Herzog Peter von Zadar im Jahre 1145 als Val Comeza erwähnt. Später unter venezianischer Herrschaft, gehörte Komiza mit der Insel Vis zur Gemeinde der Insel Hvar und entwickelte sich schnell als Fischerzentrum in diesem Teil der Adria. Die rasante Entwicklung ermöglichte den Bau von Kirchen, Festungen und Häusern in der Stadt Komiza. Unter der österreichischer Herrschaft wurde Komiza zur unabhängigen Gemeinde erklärt und wuchs in eine Stadt mit allen notwendigen Einrichtungen und Unterkünften. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs Komiza mit 4000 Einwohnern und sieben Fischverarbeitungsbetrieben zur größten Siedlung der Insel Vis, in dieser Zeit wurde der große Wellenbrecher und der Hafen gebaut, die Heute noch immer zu sehen sind. Nach dem Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie, stoppte auch der Wachstum der Stadt und viele Einwohner siedelten aus nach Kalifornien und setzten dort die lange Fischertradition fort.
Unter vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt Komiza, befindet sich auf die Pfarrkircher von Hl. Nikolaus mit den Resten von alten Benediktinerkloster, da der Hl. Nikolaus Schutzpatron der Seefahrer, Fischer, Reisenden und Kindern ist, wird jährlich in der Stadt Komiza am 6. Dezember traditionell ein altes Holzschiff verbrannt.
Zum Fest von Hl. Nikolaus organisiert die Stadt Komiza mehrere kulturelle Veranstaltungen wie etwa Theateraufführungen und Konzerte. Der Segelclub „Mornar“ aus Split beteiligt sich ebenso an dieser Veranstaltung und organisiert jährlich die Hl. Nikolaus Regatta mit ein und zwei Mann Besatzungen. Die Regatta findet vom 02.-06. Dezember statt und die 160Nm lange Strecke geht von Split – O. Stipanska (Maslinica)-Glavat-Palagruza-Komiza. Unser Ultra Figaro Segelboot mit Emil Tomasevic hinterm Ruder hat ebenso an der Regatta teilgenommen. Von insgesamt 13 Segelbooten kamen 10 ins Ziel, unser Segelboot kam als dritter ins Ziel in Komiza. Da die ersten zwei Segelbooten mit zwei Mann-Crew belegt waren und Emil segelte alleine, somit ist UltraFigaro in der Realzeit erster der Einzeln ins Ziel kam. Dieses Jahr sind die Auszeichnungen für die Gewinner und Teilnehmer speziell, denn diese wurden von dem Zentrum für bedürftige Kinder Juraj Bonaci Split hergestellt. Weitere Ergebnisse der Regatta schauen Sie bitte hier.

 

 

Beitrag von Inga Tomasevic

Leave a Reply

Copyright © 2017 Yachtcharter Kroatien. All Rights Reserved Ultra Sailing. Designed by Dencro d.o.o.