Besuchen Sie Nationalparks in Kroatien mit einem Segelboot

Tags

Obwohl Kroatien oberflächlich gesehen ein kleines Land ist, hat es 8 Nationalparks und 11 Naturparks. Der Unterschied zwischen den ist, dass es ausschließlich verboten ist den natürlichen Reichtum der Nationalparks für jegliche wirtschaftliche Zwecke zu nutzen.

Beginnen wir mit denen, die mit einem Boot erreichbar sind, listen wir alle Nationalparks auf: Mljet, Kornati, Krka, Brijuni. Die anderen vier sind: Plitvicka Jezera, Risnjak, Sjeverni Velebit und Paklenica erreichbar nur mit Fahrzeug.

Mljet:

DSCN0823

Wenn Sie einen Segelboot oder Katamaran von Dubrovnik aus gechartert haben und Richtung Split oder Trogir segeln, dann ist die Insel Mljet einen Besuch wert. Die Insel Mljet befindet sich 24 NM von Dubrovnik und dessen nordwestliche Seite wurde zum Nationalpark im Jahre 1960 erklärt. Wenn Sie den Nationalpark besuchen wollen ist die erste Möglichkeit sich zu ankern, der Liegeplatz in Polace. Die zweite Möglichkeit ist Pomena, leider sind in Pomena nur 20 Liegeplätze verfügbar, somit ist es empfehlenswert dass Sie in der Hochsaison vor 14:00 Uhr anreisen um einen Liegeplatz zu bekommen. Vielleicht eines der schönsten Merkmale der Insel sind die Salzseen (der große und der kleine See). Diese Insel ist besonders spannend für Kinder wo Sie auf die kleine Insel St. Marija rudern können. Ebenso erwähnenswert ist es den lokalen Fisch zu kosten.

Eintrittspreis für den Nationalpark Mljet beträgt 100 HRK; der Besuch zu der Insel St. Marija ist im Preis beinhaltet.
Wenn Sie mit einem Boot anreisen, überprüfen Sie ob im Preis fürs ankern der Preis für den Eintritt mitbegriffen ist.

Kornati:

Mana

Diese Inselgruppe wurde nach dem lateinischen Wort für die Krone benannt. Es besteht aus vielen kleinen Inseln, Kornati sind sehr schwach bewohnt (größtes Dorf ist Vrulje), aber dies macht die Insel für einen wundervollen Ort um sich vom den stressigen Alltag zu erholen. Kornati wurde im Jahre 1980 zum Nationalpark erklärt, mit 80% Anteil sind die Segler die meisten Besucher. Der einfachste Weg übers Meer ist aus der Marina Kremik, nahe Primosten, Vodice, Murter (7NM), Sibenik (15NM), Biograd, Zadar.

Der Eintrittspreis beträgt 150-300 HRK für die kleinen Boote (der Preis hängt auch davon ab ob Sie es vor Ort kaufen oder im Voraus – vor Ort ist es teurer).

Krka:

krkabrodom

Währen den heißen Sommertagen ist es am besten sich im Nationalpark Krka zu erfrischen. Es ist empfehlenswert seinen Boot in ACI-Marina Skradin zu ankern, von dort aus sind Sie am nächsten den zwei großen Attraktionen des Nationalparks (Skradinski Buk und Roski Slap).

Im Nationalpark ist es an einigen Stellen (diese sind Markiert) erlaubt zu baden, also vergessen Sie Ihre Badesachen nicht mitzunehmen. Ebenso können Sie die Ruinen des alten Wasserkraftwerkes am Skradinski Buk besuchen. Es wurde in den Betrieb am 28.08.1895 gesetzt. Somit war Sibenik die erste Stadt auf der Welt die eine Straßenbeleuchtung hatte, dies alles ist natürlich den Wissenschaftler Nikola Tesla zu verdanken.

Eintrittspreise für den Nationalpark betragen 30HRK – 110HRK, was von der Saison abhängt. Die Segler sollten natürlich die Liegegebühren betrachten.

Brijuni:

Brijuni

Die Insel Brijuni befindet sich an der nordwestlichen Seite der Adriaküste und es ist etwas mehr als 7 km² groß. Das maritime und milde Klima war der Grund um dort ein Behandlungszentrum aufzubauen. Im Jahre 1954 wurde Brijuni ein beliebter Urlaubsort von dem ehemaligen Jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito, das ist eben der Grund warum es zu der Zeit eines der beliebten Urlaubsorte für andere Prominente wurde.

Eintrittspreis für Brijuni beträgt von 125HRK bis 210HRK.

Die nächsten Nationalparks befinden sich im Inland, aber dennoch sind diese einen Besucherwert:

Plitvice Nationalpark

384

Nationalpark Plitvice ist eines der schönsten Nationalparks in Kroatien. Aufgrund der natürlichen Schönheit und Bedeutung, wurden die aus 16 miteinander verbundenen Seen und Wasserfälle im Jahr 1949 zum Nationalpark erklärt. Im Jahre 1979 wurde der Nationalpark zum Weltkulturerbe durch UNESCO erklärt. Es ist einfach ein Naturparadies, der sich über Jahrtausende gebildet hat und noch heute so existiert. Hier existieren noch immer alle Tierarten, die schon vor dem Menschen rund um die Seen zu finden waren. Viele der Tier- und Pflanzenarten sind an keinem anderen Ort zu finden außerhalb des Naturparks.

Eintrittspreise für Nationalpark Plitvice beträgt 55 – 180HRK, die Preise hängen von der Saison ab.

Paklenica:

Paklenica photo

Wurde im Jahre 1949 zum Nationalpark erklärt, der höchste Gipfel ist „Vegan“ mit 1757m Höhe. Diese wilde Schlucht hat einen angenehmen Wanderweg der auf Englisch und Kroatisch gekennzeichnet ist. Paklenica ist durch 150km Wanderwege gekennzeichnet.

Eintrittspreis beträgt zwischen 40-50HRK.

Risnjak

Risnjak

NP Risnjak befindet sich in Groski Kotar, nur 15km nordöstlich von der Stadt Rijeka. Es bietet sich die Möglichkeit Wanderung vorzunehmen mit 23 Stopps. Der Fluss Kupa ist ebenso einen Besuch wert.

Eintrittspreis beträgt 45HRK.

Nationalpark Nord Velebit

sjevernivelebit

Der jüngste (Jahr 1999) Nationalpark in Kroatien ist der Nord Velebit. Auf diesem Berg finden Sie die höchste Wetterstation auf dem 1594m hohen Zavizan, was ebenso eines der kältesten Teile von Kroatien ist. Da ist auch ein 16km langer Wanderweg der durch Nord Velebit führt, genannt Premuziceva staza.

Eintrittspreis beträgt zwischen 25-45HRK.

Leave a Reply

Copyright © 2017 Yachtcharter Kroatien. All Rights Reserved Ultra Sailing. Designed by Dencro d.o.o.